Wir sind da. Nur anders.

Corona

Sehr geehrte Freiwillige, Nutzerinnen und Nutzer, Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Willkommen im kommunalen Freiwilligenzentrum der Stadt Gersthofen.

Das Thema Corona bewegt uns alle.

Was vor einem Jahr noch undenkbar schien, ist selbstverständlich geworden: z.B. Maske tragen, Abstand halten und Handdesinfektion.

Dazu kommen Einschränkungen, die wir als Menschen sehr deutlich spüren: keine Umarmungen mehr, weniger Besuch, weniger persönliche Hilfe, Gespräche auf Abstand.

Etwas davon können wir durch freiwillige Mithilfe und Gemeinschaft abfedern: Nachbarschaftsbesuche finden wieder statt, ebenso Fahrdienste oder Begleitung beim Einleben in Deutschland. Das Freiwilligenzentrum Zebi hilft, einander zu unterstützen und diese Zeit gemeinsam zu bestehen. Mit kleinen und großen Hilfen von Leuten wie Sie und ich für Menschen wie Sie und ich.

Alles ehrenamtlich. Alles freiwillig. Alles mit Schutz- und Hygienekonzept.

Suchen Sie sich eine Engagementmöglichkeit aus:

Aktuell

ein Partnerprojekt des Helferkreises Asyl Gersthofen

Viele Kinder haben Unterricht versäumt und müssen jetzt Lesen, Schreiben und Rechnen nachholen.

Wenn es viel zu tragen gibt, die nächste Haltestelle nicht erreicht werden kann oder das Ziel „ab vom Schuss ist“: unsere FahrerInnen helfen.

Deutsche Sprache, schwere Sprache. Deutschland ist ein kompliziertes Land – die Wohnungspaten helfen!

Corona trifft Menschen im hohen Alter besonders hart: Deswegen kommen unsere BesucherInnen auf einen Spaziergang oder Ratsch vorbei.

Weitere Ideen und Angebote

Nachbarschaftschallenge

#einfachmachen: Handzettel für den Hausflur

Rettungsring

Hilfe in Corona-Zeiten für Menschen in psychischen Krisen.
Beim Rettungs-Ring.

Website Gersthofen bleibt stark

Jetzt auf gersthofen-bleibt-stark.de unser Gewerbe und unsere Gastronomie unterstützen.